Schimmelpilze und Mykotoxine

In feuchten Ölsaaten können Schimmelpilze gut gedeihen, weshalb es dort zur Bildung von Mykotoxinen kommen kann.

80 bis 95 Prozent dieser Gifte verbleiben in den Pressrückständen, die oft für die Tierfutterverarbeitung verwendet werden. 5 bis 20 Prozent der Mykotoxine können aber ins Speiseöl gelangen. Bei der Laugenentsäuerung werden die Mykotoxine zerstört und während der Bleichung entfernt.

Posted in N - S, S and tagged , , .

One Comment

  1. Pingback: Öle und Fette | Chemie in Lebensmitteln - KATALYSE Institut

Comments are closed.