Gemüse auf Kosten der Umwelt

Ein Gemüselieferant von Rewe, Edeka, Aldi-Süd und Lidl ist wegen Umweltverbrechen in Spanien beschuldigt. Die zuständige Staatsanwaltschaft der Region Murcia spricht von einem schweren Verbrechen gegen die Umwelt.

Gegen rund 40 Landwirte, Amtsträger und Agrarfirmen wurde jetzt Anzeige erhoben. Sie stehen unter dem Verdacht, mit illegalen Pumpen Grundwasser gefördert und in nicht genehmigten Entsalzungsanlagen gereinigt zu haben. Die nitrathaltigen Abwässer aus diesen Anlagen haben sie tonnenweise ungeklärt in die Lagune „Mar Menor“ geleitet. Schätzungen nach sollen jedes Jahr mehr als 3000 Tonnen Nitrat in die Lagune gelangt sein. Durch dieses Handeln ist 2016 das Ökosystem der größten Lagune Europas gekippt und die Tier- und Pflanzenwelt schwer geschädigt worden.

Unter den Beschuldigten findet sich auch G’S España wieder. Das Unternehmen gehört zu den größten Gemüselieferanten Europas und beliefert unter anderem Rewe, Edeka, Lidl und Aldi-Süd.

Die Verbraucher könnten mit Schuld an diesem Umweltverbrechen haben, da der enorme Preisdruck die Bauern dazu zwingt, illegal ihre Felder zu bewässern.

Der ganzen Beitrag von „Report Mainz“ zu diesem Thema ist hier zu finden.

Posted in G, G - M, Gemüse, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.