Kakao und seine Inhaltsstoffe

Die anregende Wirkung von Kakao ist auf das in ihm enthaltene Theobromin und Koffein zurückzuführen. Eine normale Tasse Kakao enthält etwa 0,1 Gramm Theobromin und 0,01 Gramm Koffein. Theobromin ist im Gegensatz zu Koffein ein sanfter Muntermacher; während der Essigsäuregärung, also bei der Fermentation der Kakaobohnen, geht es zum Teil in die Schale über. Theobromin wirkt anregend auf das Zentralnervensystem und steigert die Pulsfrequenz und die Harnausscheidung.

Kakao enthält relativ viel Kalium und Magnesium und eine beachtliche Menge Oxalsäure, und zwar in einer Konzentration von 500 Milligramm je Kilogramm, die höher als die der meisten Gemüsesorten ist. Diese organische Säure erschwert die Verwertung von Calcium und Magnesium durch den Körper. Im Zentrum für Innere Medizin in Gießen beschäftigen sich die Fachleute seit einiger Zeit mit dem Oxalsäurestoffwechsel. Die drastisch wachsende Zahl von Nierensteinpatienten wird zum Teil auf den gewohnheitsmäßigen Verzehr von kakaohaltigen Produkten wie Schokolade, Nuss-Nougat-Creme und Milchgetränken zurückgeführt. Verstärkt wird die Nierensteinbildung insbesondere dann, wenn die Calciumversorgung nur ungenügend ist. Bei einer ausreichenden Zufuhr von Calcium aus der Nahrung wird die Oxalsäure gar nicht erst aus dem Darm in die Blutbahn aufgenommen.

Schokolade enthält auch Spuren biogener Amine, die den Blutdruck erhöhen und die Gehirnfunktion sowie das psychische Befinden beeinflussen können. 2-Phenylethylamin beispielsweise hat eine gemütsaufhellende Wirkung. Aus diesem Grunde wurde früher empfohlen, bei Liebeskummer Schokolade zu essen.

Inhaltsstoffe der Kakaobohne in Prozent

Kakaobutter 54
Eiweiß 11,5
Cellulose 9,0
Stärke und Pentosane 7,5
Gerbstoffe und farbgebende Bestandteile 6,0
Wasser 5,0
Mineralstoffe 2,6
Theobromin 2,6
Koffein 0,2

Kakao ist reich an Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten, woraus ein recht hoher Kaloriengehalt resultiert. Zur Schokoladenherstellung werden große Mengen Zucker zugesetzt, so dass beispielsweise eine 100-Gramm-Tafel Milchschokolade mit 550 kcal (2300 kJ) bereits ein Fünftel des täglichen Energiebedarfs eines Erwachsenen deckt. Zur Vorbeugung gegen Karies sollte man nach jedem Schokoladenverzehr die Zähne putzen, da der Zucker im Schokoladenschmelz besonders gut an ihnen haftet.

Posted in G - M, K and tagged , .