Gefärbte Eier nicht nur zu Ostern!

Durch die heute überwiegend praktizierte artwidrige Käfighaltung ist die natürliche satte Gelbfärbung des Eigelbs weitestgehend verloren gegangen. Zur Lösung dieses Problems werden seitens des Zusatzstoffhandels eine Reihe von Farbstoffen angeboten, die dem Geflügelfutter zugesetzt werden. Hierbei kann der Eierhersteller zwischen fünfzehn färbenden Substanzen wählen, um dem Eidotter das gewünschte Aussehen zu geben.

Es handelt sich um natürliche Farbstoffe, so genannte Carotinoide, die auch in Möhren enthalten und gesundheitlich völlig unbedenklich sind. Jedoch aus Sicht des Verbraucherschutzes ist eine Eierfärbung insofern problematisch, da die kräftig gelbe Dotterfarbe ein besseres Produkt vortäuscht.

Posted in G, G - M and tagged , , , .