Ernährungsphysiologische Aspekte von Milch

Milch ist auch für den erwachsenen Menschen eine günstige Nahrungsquelle. Im Rahmen der Vollwerternährung wird die Verwendung von Milch und Milchprodukten empfohlen. Dabei gibt es allerdings wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen Angebotsformen und Produkten. Stark fetthaltige Milchprodukte, wie süße und saure Sahne, sollten nicht übermäßig verzehrt werden, gesäuerte, wie Joghurt oder Buttermilch, dafür um so öfter.

Die wichtigsten ernährungsphysiologischen Vorzüge der Milch :

 

  • Milch ist reich an biologisch hochwertigem Eiweiß;
  • sie enthält einen hohen Anteil leicht verdaulicher, kurzkettiger Fettsäuren;
  • ihr Milchzucker ist wichtig als Substrat für die physiologisch im Darm vorkommenden Bakterien und ist damit Hilfsmittel zur Produktion von Vitaminen des B-Komplexes sowie Transporthilfe für Calcium durch die Darmwand;
  • Milch enthält zudem bedeutende Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, die sowohl bei überwiegend pflanzlicher (Vitamin B2 und B12) als auch bei fleischreicher Ernährung kaum in ausreichender Form zugeführt werden. 

 

Posted in A - F, E and tagged , , , .